Russentreffen 2009

 


Als aller erstes!!! 

Gaaanz gaaanz herzlichen Dank an

Kathrin, Hermann, Bianca, Hannes, Gisela, Jennifer, Angelika, Dominik und meinem Mann Erich für die tatkräftige Unterstüzung ohne die das Treffen nicht möglich gewesen wäre!!!

 


Das Russentreffen fand das 2 mal hier in Bayern statt.

Nach langen Vorbereitungen konnte es dann am Pfingst-Samstag losgehen. Ab Mittag rechneten wir mit den ersten Gästen. Die waren dann auch tatsächlich früher am Hundeplatz als wir selbst, wie peinlich............. Doris, Norbert und Pauline, nochmals entschuldigung, daß Ihr warten musstet! :-))

Nach und nach kamen dann immer mehr und so konnten wir den Samstag schon mal zum ausgiebigen "Ratschen" (wie man hier bei uns sagt) nutzen. Nach einger Zeit griff ich dann zur Schere und schnibbelte fix an ein paar Hunden rum, sodass diese auch einen "Russenschnitt" hatten.

Für Abends hatten wir dann Chili Con Carne vorbereitet, daß wir am offenen Feuer wärmten. Leider wurde es sehr schnell sehr kalt und vor allem sehr nass (es fiel zu Teil vom Himmel wie aus Gieskannen) und so zogen wir samt Tisch und Bänke in unsere kleine Hütte um. Mit unserem Holzofen, der fein wärmte und der guten Laune aller Anwesenden wurde der Abend aber dann doch noch ganz gemütlich. Um ca 1 Uhr fielen alle erschöpft in die Federn.

Nach dem schlechten Wetter vom Samstag schwante mir für Sonntag schon böses! Aaaaaber.........................

wie man hier sieht, es scheinte die Sonne!!!!

Den ganzen Tag!!!

Danke an alle Wetterbestellungen der Teilnehemer, es hat sichtlich geholfen! :-))

Nach und nach trudelten alle Teilnehemer ein. Es wurde sich bekanntgemacht (wer sich nicht schon vom Samstag kannte).

Um ca. 10.30 Uhr brachen wir zum Spaziergang auf. Da es am Samstag sehr viel geregnet hatte, musste ich meinen Plan der Wegstrecke umwerfen und es ging dann nur über geteerte, aber ruhige und verkehrsfreie Wege.

Der gesamte Spaziergang verlief sehr harmonisch und alle kamen nach ca 4,5 km wieder heil am Ziel an.

Die Vorhut    

                                                                                                                  Die Nachzügler

Sabine Gaber kam mit wenigen Hunden, dafür aber mit Tochter Jenny und Enkeltochter Lea!

                                                                                                         die ganze Truppe

                                         

Heiko mit Zardosz und seinem Kumpel Joey

Nochmal aalle auf einen Streich

Schön im Gänsemarsch die Stasse entlang!

Für vorbeifahrende "Zivilisten" bestimmt ein schönes Bild! :-))

 

Am Hundeplatz angekommen, bekamen die Teilnehmer der Spiele den Auftrag ihren Hunden binnen 1 Stunde ein kleines Kunststück beizubringen.

Alle "werkelten" munter drauf los. Die unterschiedlichsten Sachen wurden einstudiert und ausprobiert. Vom Pfötchen geben bis zu perfekten Slalom durch die Beine war alles dabei.

Danach mußte jeder Teilnehmer einen farbigen Zettel aus einem Sack ziehen, der die Gruppe angab.

Das erste Spiel war

"Rasseraten mit Tischtennisball im Mund".

Ich kann sagen, nur zu empfehlen, war echt lustig!

 

Jeder war "seines Glückes Schmied" und zog die zu erratenden Rassen blind aus einem Beutel.

 

Ich weiß nicht, wer sich mehr amüsierte,

                                                                                        die "Rätsler" oder der "Sprecher"???

 

Als zweites Spiel hatten wir den

"Hulahoop-Reifen-Staffel-Lauf"

Nacheinander traten die Gruppen zu einem Staffel-Lauf an, bei dem zuerst der Hundeführer durch einen Hulahoop Reifen steigen musste und dann der Hund.

Die Hundeführer taten, wie ihnen geheissen ganz brav, die Russen aber hatten unterschiedliche Meinungen dazu. Die einen hatten gaaanz wichtige Dinge (natürlich wo anders) zu erledigen, die anderen mussten ganz dringend verlorengegangene Leckerlis in der Wiese suchen.....

Das ganze dauerte dann etwas viel länger als gedacht und so brauchte die langsamste Gruppe gute 17 Minuten, die schnellste 10 Minuten.

Für meine Fotografin Katrin gab es einen Stuhl und einen Mega Sonnenbrand im Gesicht!

Auch das "durchheben" war erlaubt

                                                                                                                fein durch!.......      

       

 

 

 

 

 

                                                                        der Reifen war auch groß genug für große Herrchen´s!

und auch für große Hundi´s,

 einfädeln mussten die aber schon! ;-))

Auf der Suche nach verlorenen Leckerlis, gut wenn sie am Weg lagen!

 

 

 

                                                                                               Voller Körpereinsatz bei Frau ......        

                                                        

 

 

                                                                 und Hund! Alexa, durchsteigen, nicht mitnehmen!!! :-))

 

Danach ging es an den

"Bringholz - Weitwurf"

Die Hundeführer mussten sich mit dem Hund an den Start stellen, der Hund neben ihnen sitzen bleiben. Jeder bekam das 2 Kilo Holz in die Hand gedrückt und musste so weit es geht werfen, der Hund sollte sitzen bleiben.

Danach war es freigestellt, ob der Hund sein Holz bringt oder nicht.

Vorab, ich hätte nicht gedacht, wie weit man so ein Holz werfen kann. Ich bin am Hundeplatz immer froh, wenn ich gut über Hürde und Schrägwand komme.

Daß jemand so ein blödes Holz weit mehr als 25 m werfen kann, hätt ich nicht gedacht, da war´s Maßband und der Platz zu Ende!!!

Andreas, RESPEKT!!!  

 

                                                                                                       Rosi und ihre Ondra      

                                                               

 

                                                                                          der "Weitwerfer" Andreas und Nek

 

                   Auch mit "unlauteren" Mitteln wie auf die Leine treten wurde gearbeitet, :-)) Heiko mit Zardosz.

 

Bringen tut er aber schön! :-))

                      Gisela mit Barusch                           

                                                                         

 

Chaika

 

  und das schnellste Bringen vom ältesten Hund...... Sabine´s  Josch (10 Jahre)!!!

 

 "Ball - Slalom - Staffellauf"

war die nächste Übung.

Jede Gruppe stelle sich in Reihen an, der erste bekam einen Löffel mit einem Ball drauf und dann los.....

im Slalom mit dem Hund durch die Pylonen, ohne den Ball zu verlieren und ohne eine Pylone auszulassen.

              Babs und Joey         

 (alle 4 sehr besonnen und vorsichtig)       

       Rosi und Ondra

                                            Dominik kämpfte mit Chaika, wer den Ball haben darf                                                                                                      

 

                                                                             und bei Michael und Alexa war´s ganz schön zackig!

 

 "Strich, Punkt, Kreis"

Ein Spiel, das sehr schwierig zu erklären ist, nur soviel, jede Gruppe sucht einen "Erklärer" und einen "Zeichner" aus.

Die restlichen Mitglieder raten. Der Erklärer bekommt ein Bild vorgehalten und darf es dem Zeichner, der gegenüber steht nur mit den Worten Strich (paralell, horizontal, vertikal, 45° Winkel....), Kreis, Halbkreis, dreieck u.s.w. erklären.

Der Zeichner malt auf einem Block mit. Es hört sich nicht sehr schwierig an, ist es aber wirklich seeehr!!!

Zu erraten waren: Hundehütte, Hundeknochen, Hundezecke, Hundepfote (Abdruck) und Hundekamm.

Die schnellste Gruppe hatte mit 2:21:01 gegen die lansamste Gruppe mit 3:41:09 eine geniale Zeit!!!

 

Zum guten Schluss wurden die Kunststücke vorgeführt.

Natürlich hatten die Junghunde einen Bonus.

Bewertet wurde von einer neutralen Jury, die keinen der Teilnehemer kannten und so nicht voreingenommen sein konnten.

                                                                                            Eine "Rolle" von Alex und Candy                      

                                                                                 "Slalom durch die Beine", Doris und Pauline

                                                                                       "Kriechen" von Anette und Ojo

                                                      

 

 

 

                                                                       "Männchen" machen Sabine und Josch

                                                                             "Slalom durch die Beine" von Martin und Ramses             

                                                                "gib Laut"  Dominik (der sich mächtig erschreckte) und Chaika

 

                                                                                               "Kriechen" Andreas mit Nek                            

                                                                           "Männchen machen + Pfote geben" Babs mit Joey

 

                                                                                                 

                                                                                                             "Männchen machen" Gisela mit Barusch                 

          

                                                                                     "Pfote geben" Heiko mit Zardosz

                                                                                                                 "Schnapp nach dem Ball" Lisa und Lea                             

                                                                                         "Hopp über den Stuhl" Marco + Anja

                                                                     "Pfote" (rechts) und "Pfötchen" (links) Michaela und Alexa              

  

 

                                                                                           "Pfote geben" Michael und Gero

 

Hierbei hatten wir als Jury sehr viel Spaß. 

 

Nach so viel anstrengender Arbeit hatten alle sich das Essen verdient.

Diesmal hatten wir "Olga" zu Gast.

 

Man sieht, der Hunger war groß, ich konnte "Olga" nicht einmal im fertigen aber noch unversehrten Zustand fotografieren!

Es gab dann Spanferkel vom Grill, mit Biersoße, Kartoffelsalat, bayerischem Krautsalat und gemischtem Salat.

Der Andrang war groß und plötzlich war es gaaaanz leise................................ :-)))))

Ich hoffe es hat allen geschmeckt!?

 

Danach wurden noch Gruppenbilder geschossen

 

Dabei waren:

Sabine mit "Uljanosch v. Don", Tochter Jenny und Enkeltochter Lea (ein süßer kleiner Fratz und sooooo barv!) :-))

Familie Steinhorst mit "Nek v. Don" und den beiden Westi´s

Familie Kausler mit "Lea v. Don"

Daniela + Martin Heine mit "Ramses" (Russe x Retriever)

Wir mit "Chaika-Chilenka v.Don" und "Iuschek-Barusch v. Don"

Anette Fleische mit "Ojo v. Don"

Doris und Norbert Junge mit "Pauline v. Don"

Rosi und Michael Sauter mit "Alexa v. Don" und "Ondra-Lia v. Don"

Babs und Heiko Wolf mit "Diavolo Tara´s Sarja" und Joey (Bernersennen x Collie)

Familie Vietsch mit "Gero" und "Anja" (Riesnschnauzer Mädchen)

Familie Hörnle mit "Candy" (Australian Cattle Dog), die demnächst ein Russenmädchen bekommen

 

Es hat mich sehr gefreut daß Ihr alle gekommen seid, mir hat´s gefallen, ich hoffe Euch auch!!!

Auf ein baldiges Wiedersehen,

spätestens Pfingsten 2010 in Raunheim beim Hundesportverein Horlache!!!!!

 

 

 

powered by Beepworld